Shop
Noch 1 Woche

Die letzten Tage vor dem Lauf

1 Woche vor dem Lauf

Informiere Dich über die wichtigsten Eckpunkte zum Lauf wie Laufstrecke, Zeitpunkt Warm-up, Umziehmöglichkeiten usw. Du findest diese Informationen auf den entsprechenden Laufseiten oder bei unseren FAQ.

2 Tage vor dem Lauf

Absolviere idealerweise zwei Tage vor dem Lauf Dein letztes Lauftraining. So gehst Du nicht müde oder gar überlastet an den Start.

Einsteiger: 10 Min. locker einlaufen, dann 2 × 4 Min. in Wettkampftempo joggen, nach 4 Min. als aktive Erholung 3 Min. spazieren; 10 Min. locker auslaufen

Ambitionierte: 10 Min. locker einlaufen, dann 2 × 5 Min. in Wettkampftempo joggen, als aktive Erholung 3 Min. locker traben; danach 2 × 1 Min. über dem Wettkampftempo joggen, als aktive Erholung dazwischen 2 Min. traben

1 Tag vor dem Lauf

Verzichte auf ein Lauftraining und überlege Dir, was am B2Run nicht fehlen darf:

  • Laufschuhe
  • der Witterung angepasste Laufbekleidung
  • Sonnenschutz
  • Startnummer und Teamshirt (falls bereits von deiner Firma erhalten)

Damit Dein Körper leistungsfähig ist, benötigt er genügend Wasser. Nimm daher über den Tag verteilt genügend Wasser zu Dir, um den Körper zu hydrieren. Starköchin und MINI-Botschafterin Meta Hiltebrand zeigt Dir wie Du am Vorabend zu Power für den grossen Tag kommst.

Am Lauftag

Wahrscheinlich gehst Du vor dem B2Run wie gewohnt zur Arbeit. Plane Deine Termine und Sitzungen aber so, dass Du genügend Zeit für die Anreise hast.

Laufverbot

Wer krank oder verletzt ist, geht nicht laufen. Es gilt die Regel: Wer eine Grippe hatte und diese ist noch nicht mindestens doppelt so viele Tage vorbei, wie man krank war, hat Laufverbot!

Essen und Trinken

  • Die Grundregel: Keine Experimente. Nimm nichts zu Dir, was Du nicht gewohnt bist. Das gilt speziell kurz vor dem Lauf (spezielle Riegel, Gel etc.).
  • Trinken: Trinke über den Tag verteilt genügend Wasser. Zwei Stunden vor dem Lauf nimmst Du nur noch wenig Flüssigkeit zu Dir, denn Du solltest genügend hydriert sein. Ansonsten musst Du noch kurz vor dem Start aufs Klo.
  • Frühstück: wie üblich
  • Mittagessen: etwas Leichtes mit vielen Kohlenhydraten
  • Nachmittag: Die letzte leicht verdauliche Mahlzeit nimmst Du ca. zwei Stunden vor dem Wettkampf ein, z.B. ein Stück Brot oder ein Sandwich mit Bündnerfleisch, ein Biberli oder eine Banane.

Dein B2Run-Lauf

Warm-up

Um 18.40 Uhr beginnt das Suva-Warm-up. Ambitionierte Läuferinnen und Läufer absolvieren zusätzlich 1-2 Steigerungsläufe.

Renneinteilung

Teile das Rennen so ein, dass Du die zweite Streckenhälfte gleich schnell wie die Erste laufen kannst. Das Tempo sollte über die ganze Strecke konstant sein. Das subjektive Anstrengungsgefühlt steigert sich zum Ziel hin jedoch kontinuierlich.

Geniesse den Lauf!

Du hast es geschafft. Nach über 10 Wochen Lauftraining befindest Du dich auf der B2Run-Strecke. Geniesse den Lauf zusammen mit Deinen Arbeitskollegen.

Für Einsteiger: Achte darauf, dass Du im «Sprechtempo» läufst. Lass Dich vom Tempo der anderen Läufer nicht stressen, sondern höre auf Deinen Körper.

Im Ziel

Sei stolz auf Dich und freue Dich über Deine Leistung. Mit einem Kohlenhydratgetränk füllst du am besten gleich wieder Deine Flüssigkeits- und Energiespeicher auf. Ziehe bald möglichst trockene Kleider an.